Förderziele

Die Mathilde-Eller-Schule

Die Mathilde-Eller-Schule ist ein staatliches Förderzentrum mit ca. 250 Schülerinnen und Schülern aus 25 Nationen im Alter von 6-18 Jahren.  Lehrkräfte aus verschiedenen Berufsgruppen fördern während des 12-jährigen Schulbesuchs die geistigen, sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen und bereiten diese auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben vor.


Die HPT

Die Heilpädagogische Tagesstätte ist der Mathilde-Eller-Schule angeschlossen! Derzeit werden nach Unterrichtsende rund 130 Schülerinnen und Schüler in 16 Gruppen betreut und gefördert.

Den Kindern wird der Rahmen geboten, in eine Gemeinschaft hineinzuwachsen, und in ihrem täglichen Leben selbständig zu werden und möglichst eigenverantwortlich zu handeln. Fachkräfte orientieren ihre Förder- und Therapieangebote an den individuellen Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen.

Unser Ziel

Gerade Kinder mit einer geistigen Behinderung brauchen die Hilfe einer starken Gemeinschaft. Daher haben wir am 6. November 2007 – dem 105. Geburtstag von Mathilde Eller einen Förderverein gegründet, der ihrem Lebenswerk und ihren Zielen folgt. Wir unterstützen  Schule und Tagesstätte, damit die Kinder und Jugendlichen auch in Zukunft angemessen unterrichtet und gefördert werden können. Wir finanzieren dringend erforderliche Anschaffungen und Projekte, bezuschussen sportliche und kulturelle Aktivitäten sowie Schullandheimaufenthalte, die sonst nicht möglich wären.